Logo-Lebensraum Wiesen-01-01.png

Geschichte und
Fortsetzung

Der Weg zur Wohngenossenschaft «LebensRaum Wiesen

«Wiesen» ist ein Lebensraum, der zwischen Herisau und Schwellbrunn idyllisch in die Hügellandschaft eingebettet ist. 1848 wurde von der Anstaltsgesellschaft Herisau im sumpfigen Wiesentäli, unterhalb der alten Schwellbrunnerstrasse ein kleines «Hämetli» erworben, um «Knaben aus schwierigem Umfeld» ein förderliches Daheim auf Zeit zu bieten. Nach 85 Jahren wurde das Kinderheim der heutigen Stiftung »Gott hilft» angeboten. In den kommenden fast 80 Jahren entwickelte sich dieser Betrieb mit der angegliederten Landwirtschaft zu einem kleinen Weiler und mit einem anerkannten Schulheim

Nach der Schliessung des Schulheims im Sommer 2011 entwickelte sich mit Mietern von Wohnraum und dem eingesetzten Verwalter  daraufhin der «Lebensraum Wiesen». So hat das Spiel- und Lernzentrum Herisau, hier eine prägende neue Bleibe gefunden und es etablierte sich die sozialpädagogische Lebensgemeinschaft «guetgrund» zu einer festen Grösse. Singles und Familien ergänzen die Bewohnerschar. Vor bald 3 Jahren hat sich der Stiftungsrat der Stiftung «Gott hilft»  für eine Veräusserung der Liegenschaften entschieden. Er wollte es nach Möglichkeit im Einklang mit dem Entstandenen bewerkstelligen. Dank dem sich die meisten Mieter zu einer Wohngenossenschaft zusammenschlossen, konnten sie für die Häusergruppe ein Angebot unterbreiten. Gleichzeitig tat dies die Pächterfamilie Hebeisen für den Landwirtschaftsbetrieb. Im vergangenen November wurde dieser Besitzwechsel nun realisiert und damit ein neues Kapitel aufgeschlagen.

 

Wir bieten in unseren drei Häusern mit gemeinschaftlich genutztem Umschwung auch in Zukunft erschwinglichen Wohnraum für Familien und Singles. Gemeinsam pflegen wir eine Lebens- und Wohnqualität, die auch Bescheidenheit und Nachhaltigkeit beinhaltet. Es soll ein Ort sein/werden, wo zukunftsweisendes Verwenden der Ressourcen eingeübt werden kann. Da wo es finanziell möglich ist, sollen ökologische und ökonomische Lebensweisen, welche der Wandel der Zeit erfordert, umgesetzt werden. Unabhängig davon sind den hier wohnenden MieterInnen auch die christlichen Werte wichtig (das "Gott hilft" - Erbe), dies in Verbindung zu verschiedenen Kirchen und Gemeinschaften. Christus soll hier viel Raum haben, um das Miteinander und den Umgang mit der Schöpfung zu prägen.

(Mehr Infos unter Dossier s. unten zum Download)

 

 
 
IMG_20220112_083925_edited.jpg

Dafür setze ich mich in Wiesen ein: Ich setze mich für ein gelebtes miteinander ein, weil ich davon ausgehe, dass soziale Verantwortung im persönlichen Umfeld beginnt.

Regula Compér – Mitbewohnerin Wiesen

Leben in Wiesen heisst für uns: Heimat. Seit 1996 sind wir hier zu Hause, wir fühlen uns sehr wohl

Familie Hebeisen, Landwirtschaftsbetrieb

 

Willkommen

​Was bietet der LebensRaum Wiesen?

Infrastruktur:

  • Drei Häuser mit elf Wohneinheiten (1½-bis 10-Zimmer)

  • Diverse Sitzplätze im Aussenbereich

  • Zwei freistehende Schuppen, verschiedene Unterstände für Fahrräder, Spiel- und Gartengeräte sowie solche für Kleintiere

  • Mehrzweckraum, Aufenthaltsräume, grosse Gastroküche mit Essraum

  • Flächen für individuellen Gartenbau

  • Zwei Sport- und Spielplätze, Schwimmbad (im Winter: Eisfeld), Biotop, gedeckte Pausenhalle, Baumhütte und evtl. wieder den Kleinskilift

  • 8 Park- und 4 Garagenplätze an der Strasse, weitere Parkplätze für Gäste

Umgebung

  • Die Häuser liegen am Südhang des Wiesentäli mit Abstand zur Strasse die in Hinterwiesen endet.

  • Das Areal ist umgeben von einem Bio-Landwirtschafts­betrieb.

Lage

  • Bushaltestelle Glattmüli Bus 171: 900m

  • Bahnhof Herisau: 3,7 km 7 Min mit Auto, 10-15 Min mit Velo

  • Zentrum St. Gallen 14 Km 30 Min mit ÖV

  • Primarschule/Kindergarten Ifang 1,6 km

  • Oberstufe Ebnet Herisau 4,5 km

  • Christliche Schule Visionja 3,3 km

  • Montessori basiertes "Spiel- und Lernzentrum" vor Ort

  • in 30 Minuten ist man mit dem Auto entweder am Bodensee oder                                                                                                   mitten im Alpstein.

 

Wer wohnt und arbeitet im LebensRaum Wiesen?

Die hier lebenden Familien und Einzelpersonen unterschiedlichen Alters und Prägung eint die Liebe zum naturnahen und gemeinschaftlichen Wohnen. Wiesen ist aber nicht nur Lebens- sondern auch Bildungsraum: Neben dem Spiel- und Lernzentrum (Spielgruppe bis Oberstufe) der Montessori-Stiftung Herisau, ist hier auch die sozialpädagogische Lebensgemeinschaft «guetgrund gmbh» zu Hause. Die Liegenschaft liegt in der Landwirtschaftszone, was die Nutzungsentwicklung bestimmt.

Dieser Ort bietet auch Raum für weitere Ideen im Bereich Pädagogik, Soziales, Gemeinschaft, Kreativität, Kultur, etc.


Sie bitte Kontakt mit uns auf und verlangen Sie aktuelle Informationen, Konzept und Statuten.

Download Statuten als PDF

Download Dossier als PDF

Das schönste an einem zuhause

sind die freunde

mit denen man es teilt.

 

Leben in Wiesen heisst für mich: Leben mit Bodenhaftung an einem Ort der viele Möglichkeiten bietet. Zu wirken, pflegen, verändern, gestalten, pflanzen und ernten, aber ebenso zu ruhen und auszufliegen, um gerne zurück zu kommen.

Egon Graf – Verwaltung und Abwart in Wiesen

Wohnen bedeutet für mich:

Im Kontakt sein mit der Nachbarschaft

Die Natur und Umgebung wahrnehmen, schätzen und pflegen

Mich im ruhigen und grünen Wiesetäli täglich erholen

Auch Gäste sollen vom Lebensraum Wiesen profitieren können

 

Dafür setze ich mich ein:

Den Lebensraum Wiesen mitgestalten

Ein gutes Miteinander ermöglichen

Mich an gemeinsamen Aufgaben beteiligen

Nachbarschaft mit gemeinsamen Anlässen pflegen

Susanna Störchli – Mitbewohnerin Wiesen